fbpx
close

Im Rahmen des sommer.frische.kunst Ausstellung in Bad Gastein zeige ich meine Einzelausstellung

„private BEACH“

im Haus Mimi an der Kaiser-Wilhelm-Promenade 8 in Bad Gastein.

 


your private guided tour


Read more

Leuchtende Slogans mit Superlativen in Neon und glänzende Lackfolie: In den Arbeiten von Katharina Arndt zählt die anziehende Oberfläche als treffendstes Sinnbild für das Leben im digitalen Zeitalter. In Ihren Werken überspitzt und ironisiert die Künstlerin die zeitgenössische Massenkonsum-Ästhetik einer dekadenten Überflussgesellschaft und bringt die Dinge an die strahlende Oberfläche, die es im Kaufrausch zu verdrängen gilt, unsere Sorgen und Ängste, vor allem die vor der eigenen Vergänglichkeit.
Sinnbild hierfür ist das Thema ‚Oberfläche‘ – sozial, kulturell, materiell. In der hyperrealen und zugleich immateriellen Onlinewelt dominiert allein das visuelle Erscheinungsbild – von uns selbst und den Produkten, die wir kaufen sollen.
Wir streichen täglich unzählige Male über den glänzenden Screen unserer Smartphones, die Körper sind haarlos, die Ecken rund, die Sonnenbrillen verspiegelt. Das Glatte erscheint als Metapher für Widerstandslosigkeit, ewige Jugend, als artifiziell, kritiklos, oberflächlich, konformistisch. Im Spannungsverhältnis dazu das Individuum, sein Empfinden, Verhalten.

Dieses Thema überträgt Arndt formal wie inhaltlich in Malerei und Objekte. Sie arbeitet auf artifiziellen Trägern wie PVC-Folie, Lackpapier und Plexiglas mit glänzender Acrylfarbe und Lackstiften. Schnell, reduziert, fast kindlich fungieren Motive und Medium als künstlerischer Spiegel der Menge und Schnelligkeit wahrgenommener Szenen.
Die Figuren der Bilder tragen oft Sonnenbrillen, kleben an ihren Handys, haben Kopfhörer auf. Sie sind sozial hoch aktiv und zugleich sozial isoliert, z. B. die junge Frau am Strand unter der Palme („at the beach“): Sie sitzt in einer paradiesischen Kulisse mit Palme und Sonnenuntergang, aber ist versunken, auch körperlich, in den digitalen Welten Ihres Smartphones und hat keine Wahrnehmung für die Welt um sie herum. Daneben sehen sie das Bild „excellent shaving“, wo der zivilisatorische Akt des Haare-Entfernens das zentrale Motiv ist. Auch hier ist das Ziel die glatte Haut und Oberfläche ohne das animalische Haar. In dem Bild „my tanned butt“ geht es um das Thema der gebräunten Haut, als sichtbares Statussymbol für Strände, Fernreisen und den Luxus von Zeit, für das In-der-Sonne-liegen, einer Dauerburnout-Gesellschaft.

Die Arbeiten von Katharina Arndt können als Psychogramme einer positivistischen Konsumentengesellschaft gesehen werden, welche versucht, der eigenen Vergänglichkeit zu entfliehen.


Pricelist

and an overview of all artworks in the show
download PDF

Anfrage | Kontakt
opening weekend 22.-25.07.2021

Laufzeit bis 12.09.2021

participating artists:

MARTIN OGOLTER
LARS LANGEMEIER
KATRIN KAMPMANN
MARGRIET VAN VEENEN
MICHAEL ORNAUER
CHARLOTT COBLER
ANNEMIE MARTIN
LINUS MÜLLERSCHÖN
LOUISA CLEMENT
KATHARINA ARNDT
ANSELM REYLE
TJORG DOUGLAS BEER
PHILIPP HOCHMAIR
WANG JIXIN
LARS EIDINGER
POLLYESTER
CLEMENS WOLF
LUKAS GLINKOWSKI
ERICH ANDRÉ STEINER
SOPHIE ERLUND
KAY WALKOWIAK
ARIEL REICHMAN


Location

sommer.frische.kunst
5640 Bad Gastein
Austria
artbadgastein.com

Go top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.